Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 19. August 2015

Eine neue Herausforderung für mich

Im Praterstadion in Wien ...


... hat ein Sportverein sein Zuhause.



Für diesen Sportverein durfte ich auch die Faschingsdekoration anfertigen, die hier im Blog schon zu sehen war.

Jetzt wurde ich gefragt, ob ich auch Wände bemalen würde. Es ist eine neue Herausforderung für mich, denn an so eine Aufgabe hatte ich mich bisher noch nicht gewagt. 

Es gab einige Unsicherheiten für mich: Wie verhält sich der Untergrund, werde ich mit den Arbeiten auf der Leiter zurecht kommen und wird es gefallen?

Erst einmal nahm ich mir eine kleine Wand vor.

Material wird herangeschafft, dann beginnt das Arbeiten.


Es soll eine Strand-Landschaft mit Palmen werden.


Nach und nach entsteht das Bild.



Leiter rauf und Leiter runter - ganz schön anstrengend!


Viele Stunden Arbeit waren nötig, Pausen mussten immer wieder sein.


So eine kleine Mauer und so viel Aufwand, immer wieder die Sorge, ob es gelingt, wie ich es mir vorgestellt hatte.



Fertig! Ich hoffe, dass es gefällt, denn dann war es die Mühe wert!






Kommentare:

  1. Liebe Ingrid;
    WOW, ich bin einfach total begeistert, wie herrlich Du diese Strandlandschaft gemalt hast! Das Bild ist wunderschön geworden und man denkt ganz einfach, man IST am Strand!!!!!!!
    Ich beglückwünsche Dich zu dieser Arbeit, die ganz sicher ALLEN gefallen wird!
    Dass diese Malerei für Dich sehr anstrengend war, erahne ich; noch dazu ist Dein Bein ja noch nicht 100%ig wieder hergestellt und musst immer noch aufpassen!
    Also, Deine Mühe und Deine Kreativität haben sich gelohnt!
    Du hast etwas ganz SCHÖNES geschaffen!
    Ich freue mich mit DIR!!!!!
    Liebe ♥-liche Grüße schickt Dir * Renate *

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid,

    wir gratulieren dir zu dieser großartigen Wandmalerei. Ist dir wirklich sehr, sehr gut gelungen, wunderschön, erfrischend, künstlerisch eine Augenweide und passt ausgezeichnet auf diese Wand. Wir bewundern dein feines Gefühl für Farben - das Blau sticht hier ganz besonders angenehm hervor - und deinen Einfallsreichtum. Dass du die Anstrengung, vor allem das lange auf der Leiter stehen, vielleicht nicht so sehr gespürt hast, ist wohl damit zu erklären, dass es dir offensichtlich große Freude und riesigen Spaß gemacht hat, für dich eine Erweiterung deines Schaffens neu zu entdecken.. Wir freuen uns mit dir und hoffen, bald wieder schöne und uns ansprechende Werke von dir zu sehen. Bis dahin viele liebe Grüße.

    Monika und Franz

    AntwortenLöschen
  3. Dear Ingrid,
    This is not an easy job. Because safety is first. But you have done it nicely. Actually, this painting is wonderful and fantastic. My congratulations !!!!!!

    Chandana...

    AntwortenLöschen